Run and Ommm

running yogini

Yoga 4 Runners and Athletes

Ein Kommentar

In der Vorbereitung meines Boston Aufenthalts in dieser Woche bin ich beim Stöbern nach Yogaschulen auf eine interessante Klasse gestossen: Yoga for Runners and Athletes. Da ich die Yogaschule Back Bay Yoga bereits kannte und in guter Erinnerung behielt, schnappte ich mir meine Matte und lief gleich nach meinem Morgenlauf direkt dorthin.

Die Marathonläuferin und Yogini Cara Gilman  back baykennt die Wehwehchen und Schwachstellen eines Läuferkörpers genau und hat eine spezielle Yogasequenz eben für dessen Bedürfnisse zusammengestellt. Sie führt in einer lockeren und sehr herzlichen Art durch die Stunde und die Tatsache, dass sich der Saal recht schnell füllte, bestätigte ihren Erfolg. back bay2Begleitet von souligem Sound legten wir also los und recht bald hörte man die ersten Teilnehmer vor Anstrengung stöhnen…

Dabei wurde der Fokus auf die Öffnung der Hüften sowie der vorderen und hinteren Oberschenkelmuskulatur gelegt. Lange Dehnungen wechselten sich ab mit herausfordernden Balanceübungen und Corestärkenden Haltungen.

Ich habe mir einige sehr gute Dehnungen nach Hause „mitgenommen“ und diese in mein After-Run-Yoga übernommen:

y4r3

1. Das hintere Knie so nah, wie es geht, an die Wand stellen, das Bein anwinkeln und das Schienbein gegen die Wand drücken. Das vordere Bein im Ausfallschritt nach vorne stellen, dabei möglichst aufrichten. Dehnt intensiv die vordere Oberschenkelmuskulatur.

Unterstützend können auch zwei Blöcke oder Bücher genommen werden, wenn die Aufrichtung noch zu intensiv ist.

y4r2

2. Die Taube: Dehnt besonders gut die Hüftmuskulatur. Dabei das linke Bein nach hinten gerade ausstrecken, das rechte mit dem Kniegelenk nach unten und den Oberschenkel möglichst parallel zur Matte ausrichten. Als Unterstützung kann ein Block/Buch unter die rechten Gesäßhälfte gelegt werden. Wenn es möglich und angenehm ist, kann der Oberkörper vorsichtig nach vorne gelegt werden. Ansonsten einfach mit den Händen abstützen.

yfr5 3. Ebenfalls eine gute Dehnung wird hier erzielt:

hüfteDabei das linke Bein möglichst rechtwinkling an die Wand lehnen, den rechten Fuß auf den linken Oberschenkel legen. Dann das rechte Knie SANFT mit der Hand in Richtung Wand drücken. Und wie immer: Das Atmen nicht vergessen! 😉

 

In einem Gespräch mit Cara habe ich erfahren, dass Läufer besonders den Gesässmuskel (Gluteus) stärken sollten, da dieser das „Powerhouse“ der Läufer ist. Da Waden, die Plantar Fascitis oder das IT-Band alle mit diesem großen Muskel verbunden sind, wirkt ein starker Gluteus präventiv vor den typischen Läuferverletzungen. Eine vollständige Yoga-Sequenz, die diesen Muskel stärkt, könnt Ihr hier auf Caras Seite sehen.

Enjoy Your Stretch!

str

Ein Kommentar zu “Yoga 4 Runners and Athletes

  1. Pingback: Was tun nach einem Long Jog › Running Zuschi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s